Einkaufswagen 0

Frontpage

Tolle Optik mit kurzen und stylischen Autoantennen

Die serienmässig verbauten Autoantennen sind oftmals nur ein Kompromiss zwischen Funktionalität und Kosten der Hersteller. Wer Wert auf guten Empfang von Radio und Mobilfunk legt, kann man den neuen und stylischen Autoantennen die Empfangsqualität meist steigern.

Seit der Erfindung der Antennentechnik durch den deutschen Physiker Heinrich Hertz Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich die Antennentechnik deutlich weiterentwickelt. Dabei müssen moderne Antennen nicht mehr zwangsläufig gross und lang sein, um für einen guten Empfang zu sorgen.

Bei Autoantennen kommt es jedoch auf mehr als Leistung die jeweilige Empfangsqualität an. Bei modernen Autos spielen auch das Aussehen und Design, die Beeinflussung der Fahrdynamik sowie Fahrgeräusche und der Schutz gegen Vandalismus und Diebstahl eine grosse und entschiedene Rolle. Die moderne Technik ermöglicht die Konstruktion kleiner Antennen, die in ihren Leistungen den ehemals grossen und langen Antennen in nichts nachsehen. Dabei haben die kurzen, stylischen Antennen nicht nur eine besser zum Fahrzeug passende Optik, sie sind auch ideal gegen Vandalismus und Diebstahl. Eine lange Teleskopantenne lässt sich schnell und aus dem Handgelenk abknicken und zerstören, die Folge sind Ausfall des Empfangs sowie die Kosten für Ersatz und Reparatur. Kurze Stabantennen hingegen lassen sich nicht mehr umknicken und zerstören, einige moderne Exemplare sind sogar hinter einer Kunststoffwand verkleidet und werden auf dem Autodach montiert. Diese Möglichkeit der kurzen Autoantennen ermöglicht zudem ein stylisches Design und reduziert die beim Fahren durch Verwirbelungen entstehenden Windgeräusche auf ein Minimum.


Startseite-Zusammenstellung